MENÜ
 Startseite
 Ü30
 Herren-Team
 Jugend
 Media
 Aktuelles
 Mitglied werden
 Forum
Die nächsten Spiele
Die letzten Ergebnisse
Aktuelles
CAVE: BVL-Herbstcamp 2017 geplant vom 23.-27.10.16 in Ludwigsfelde!!!
Diesmal mit Unterstützung der Jugendabteilung von ALBA Berlin! - Fragen an bvl99@bbv-inside.de
Wir freuen uns auf das nächste spannende Basketballcamp mit Euch!
-----

Aktuelle Trainingszeiten seit 05.09.16:
montags Stadtsporthalle (Potsdamer Str. 51)
- 16 - 18 Uhr - U14
- 18 - 20 Uhr - U18/U20
- 20 - 22 Uhr - Herren / Freizeit

freitags Gymnasiumshalle (Thälmann-Str. 17)
- 17 - 19 Uhr - U14
- 19 - 20.30 Uhr - Herren

-----

Vielen Dank an alle Beteiligten für eine fantastische Saison 2016/17 - bis 15.07.2017 sind die Hallen für Training offen!!!

-----
 
 
 
 
  Jugend

+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

Guter Saisonauftakt hält weiter an

U18m Oberliga: Spielkooperation mit 3 Siegen aus den ersten 4 Spielen
Am zweiten Spieltag der noch jungen Oberliga-Saison reisten die jungen Korbjäger der Spielkooperation des BV Ludwigsfelde und des Mahlower SV zum Auswärtsturnier nach Bernau. Dort lud der letztjährige Landesliga-Meister der U16-Spielklasse, der SSV Lok Bernau, zum Turnier. Als dritte Mannschaft nahm der SV Woltersdorf teil. Im ersten Spiel mussten sich die Spieler des BV Ludwigsfelde / Mahlower SV knapp mit 43:52 der Lokomotive aus Bernau geschlagen geben. Im zweiten Spiel hingegen feierten die jungen Basketballer einen souveränen 74:30 Erfolg gegen den SV Woltersdorf. Das dritte Spiel ging ebenfalls an den SSV Lok Bernau. Die Mannschaft gewann gegen den SV Woltersdorf mit 82:26 und zeigte sich sportlich fair, in dem sie aufgrund einer Verletzung eines Woltersdorfer Spielers nach dem ersten Viertel ebenfalls mit nur 4 Spielern weiterspielten.

Lok Bernau – BV Ludwigsfelde 52:43 (31:21)
Im ersten Spiel des Tages traf die Spielkooperation auf den SSV Lok Bernau, welcher ebenfalls mit zwei Siegen in die Saison gestartet war. Die ersten Punkte des Spiels steuerte Jonas Theumer zur einzigen Führung bei (0:2, 1. Minute). Von da an zeigten die Bernauer eine reifere Spielanlage, ließen sich durch den Rückstand nicht verunsichern und erspielten sich gute Wurfpositionen nahe am Brett und aus der Distanz (11:2, 3. Minute). Trainer Tassilo Henike riet seinen Jungs in der fälligen Auszeit ruhiger zu agieren und sich Wurfpositionen nahe am Brett zu erspielen. In der Folge waren Lucas Richwien, Lucas Popp und Jonas Theumer nur durch Fouls zu stoppen. Jedoch erreichten nur 3 von 8 Freiwürfen ihr Ziel, sodass Bernau zum Ende des ersten Viertels mit 20:11 führte (10. Minute). Im zweiten Viertel agierte die Spielkooperation immer konsequenter und konzentrierter. Anton Multhauf und Lucas Richwien verwandelten zu dieser Zeit alle ihre sechs Freiwürfe. Leider zeigte Jonas Theumer diese Konsequenz auch in der Verteidigung und war bereits zum Ende der ersten Halbzeit mit 4 Fouls belastet. Jedoch ließ sich die Spielkooperation hiervon nicht abbringen und hielt weiter dagegen. Gerade Lucas Popp zeigte seine Wurfqualitäten und steuerte im dritten Viertel 7 Punkte bei (41:34, 30. Minute). Allerdings gelang es dem Team nicht den Abstand zu verkürzen. Jedoch blieb man durch Punkte von Jan Schärf in Schlagdistanz (37:47, 37. Minute). In den letzten drei Minuten wurde der ballführende Spieler der Bernauer gedoppelt, um die Bernauer zu schnellen Abschlüssen zu zwingen. In den daraus resultierenden Angriffen zog Lucas Richwien auch immer wieder gut zum Korb und brachte die Spielkooperation noch einmal auf 7 Punkte heran (50:43, 39. Minute). Jedoch gelang den jungen Basketballern kein weiterer Korberfolg, sodass man sich dem SSV Lok Bernau final geschlagen geben musste. Zusammenfassend befand das Team sich nach dem schlechten Start auf Augenhöhe mit dem Gegner und blieb fortwährend engagiert. Am Ende fehlte vor allem in der Offensive die Ruhe und Effizienz, sich in gute Positionen zu bringen und dort zu punkten.


BV Ludwigsfelde – SV Woltersdorf 74:30 (42:16)
Nach der knappen Niederlage im ersten Spiel forderte Trainer Tassilo Henike gleich von Beginn an höchsten Einsatz und vollste Konzentration von seinen Spielern. Die Botschaft schien bei den Spielern anzukommen und Jonas Theumer eröffnete das Spiel mit zwei erfolgreichen Korbleger, wobei er gefoult wurde (2:4, 3. Spielminute). Auch in der Verteidigung wurde der Einsatzwille deutlich, sodass die Spielkooperation ihren Gegner immer wieder zu einfachen Ballverlusten zwang. Vor allem Steven Maasch und Anton Multhauf zwangen ihre Gegenspieler zu vielen Ballverlusten, woraus einfache Punkte folgten. In der Konsequenz lag die Mannschaft nach einem Dreier mit Ablaufen der Uhr von Lucas Popp bereits nach dem ersten Viertel deutlich mit 21:8 in Führung (10. Minute). Auch in der Folge ließen die jungen Korbjäger nicht an Einsatz nach. Durch die Punkte von Paul Heinze und Nicklas Hucke erhöhte sich der Spielstand auf 41:14 (16. Spielminute). Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit mit vier aufeinanderfolgenden Punkten von Jonas Theumer. Fast über den gesamten Spielverlauf hielt die Mannschaft die Intensität der Verteidigung hoch, sodass die Woltersdorfer kaum zu einfachen, freien Korblegern kamen. Die gute defensive Leistung des ersten Spiels zeigte sich auch im zweiten Spiel, sodass am Ende ein 74:30 Erfolg auf der Anzeigetafel aufleuchtete. Gleichzeitig bewies das Spiel aber auch, dass das Team weiter an dem strukturierten Aufbau der Offensive arbeiten muss, um sich gute Positionen für erfolgsversprechende Würfe zu erarbeiten. An dieser Stelle gratulieren die Mannschaft und der Verein des BV Ludwigsfelde dem Trainer des Teams und langjährigen Vereinsmitglied Stefan Ludwig, welcher am Wochenende seinen Geburtstag feierte. Die Leistung des Teams verschönerte ihm mit großer Sicherheit seinen Ehrentag.

Für die Spielkooperation BV Ludwigsfelde / Mahlower SV spielten: Heinze (2/2), Hucke(0/2), Maasch (3/4), Multhauf (6/4), Popp (16/19), Richwien (8/14), Schärf (2/0), Theumer (6/29)
Punkte in Klammern aus den Spielen gegen Bernau und Woltersdorf

+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

BVL Ostercamp 2015
In den Osterferien veranstaltete der BV Ludwigsfelde 1999 e.V. wieder eine Basketballwoche für sportbegeisterte Kids. Vom 10.04. – 14.04.2015 trafen sich täglich von 09 – 16 Uhr Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren in der Stadtsporthalle Ludwigsfelde. Insgesamt meldeten sich 30 Teilnehmer für das Camp an. Betreut und angeleitet wurden die Sportler von insgesamt 4 Trainern. Jeder Tag stand unter einem anderen Motto und am letzten Tag konnte jeder Teilnehmer in unterschiedlichen Wettbewerben zeigen, was er drauf hat. Die Leistungen wurden mit Pokalen und Urkunden prämiert und am Ende hatte jeder Teilnehmer sein persönliches Zeugnis und ein extra angefertigtes Campshirt in der Hand.

Neu an der Organisation war, dass der BVL im Vorfeld Kontakt zu den Basketballern aus Mahlow gesucht hat und im Ergebnis dessen konnten wir 10 Teilnehmer und einen Trainer des Mahlower SV in das Projekt integrieren. Diese Zusammenarbeit beider Vereine soll in der Jugendarbeit fortgesetzt werden. In der nächsten Saison wollen beide Vereine gemeinsam eine U18-Mannschaft an den Start bringen. Vielleicht wird daraus mal eine Basketball - Spielgemeinschaft Mahlow / Ludwigsfelde. Zunächst startet die Mannschaft noch als BVL – Team.


+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

Spielbericht U18 Auswärtsspieltag in Mahlow am 07.03.2015
Nach dem wir den letzten Spieltag in Nauen wegen Krankheit und Verletzungen absagen mussten und im Vorfeld zu diesem Spieltag nur vier Spieler einsatzbereit waren, hat sich der Verein entschlossen mit Rayk Theobald einen für die U18 nicht mehr spielberechtigten Spieler einzusetzen und unser Team als außer Konkurrenz starten zu lassen.
So nahmen fünf Spieler die Strapaze auf sich, zwei Spiele nacheinander zu absolvieren. Im ersten Spiel des Tages mussten unsere Jungs gegen den Gastgeber aus Mahlow, ebenfalls außer Konkurrenz spielend, antreten.
Ziel war es die gewachsene Spielstärke und verbessertes taktisches Verständnis unter Beweis zu stellen. Zur Halbzeit lag man mit 32:45 zurück. Kein Spieler hat sich verletzt, die Kraft wurde gut eingeteilt was wichtig war, denn man konnte ja nicht wechseln. Im dritten Viertel gingen die BVL-Youngster mit 7:2 in Führung aber mit zunehmender Spielzeit konnten die Mahlower mehr und mehr zu leichten Fastbrakes kommen und am Ende das Viertel mit 16:9 für sich entscheiden. Unsere Jungs verkauften sich im weiteren Verlauf des Spiels so teuer wie möglich und konnten am Ende mit dem Ergebnis von 52:79 zu Frieden sein.
Der Focus des Spieltages lag auf dem zweiten Spiel gegen Eberswalde. Hier rechnete man sich im Vorhinein Siegchancen aus. Unsere Jungs legten auch gleich wie die Feuerwehr los und konnten das erste Viertel mit 23:10 für sich entscheiden. Die Wade von Rayk machte Probleme, von Krämpfen geplagt biss er sich jedoch durch das Spiel und blieb seinem Team auf etwas kuriose Weise erhalten. Er wurde vom Trainerstab Stefan Ludwig und Stefen Maerten auf die Liberoposition beordert, die es so natürlich im Basketball nicht gibt. Mit viel Spass und Engagement zogen die restlichen Vier ihre Runden und lagen zur Halbzeit mit 42:12 vorn, nachdem das zweite Viertel mit 19:2 gewonnen wurde. Hinten hielt Rayk quasi die Null.
Nach der Halbzeit, die Wade von Rayk zwickte immer noch, zogen die BVL-ler weiter ihre Runden und gewannen am Ende deutlich mit 92:31. Höhepunkt war ein Korberfolg aus der Rückenlage des am Boden liegenden Spielers Lukas Pascal Koppe.

Für den BVL an diesem Spieltag im Einsatz waren: Jan-Patrick Schärf, Florian Knorn, Lucas Richwien, Lucas Pascal Koppe und Rayk Theobald. Glückwunsch zu dem Sieg gegen Eberswalde und Kompliment für die sportliche Leistung an diesem Tag.
J.L.

+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

Spielbericht U18 Heimspieltag am 14.12.14

Im ersten Spiel des Tages mussten unsere Jungs gegen Lok Bernau II antreten. Ziel war und konnte nur sein, die Niederlage in Grenzen zu halten. Unsere Mannschaft spielte auch recht couragiert, konnte aber die herausgespielten Chancen nicht in Punkte verwandeln und so lag man schnell mit 10 : 2 zurück. Im Verlauf des Spiels wurde die Mannschaft sicherer und konnte die Niederlage mit 43 : 74 im Vergleich zum Hinspiel, wo man mit 47 : 93 den Kürzeren zog, in Grenzen halten.

Im zweiten Spiel mussten die Ludwigsfelder Junioren gegen die Star Wings aus Glienicke antreten. Die Glienicker hatten gerade eine kraftraubende Partie gegen Bernau hinter sich, die man knapp gewinnen konnte. So durften die Ludwigsfelder nach einem Spiel Pause auf einen gewissen Kräfteverschleiß bei den Sternenflügeln hoffen. In gewisser Weise kam es auch so. Nach einem Zehnpunkterückstand kämpften sich die BVL-er Mitte des zweiten Viertels immer näher heran und gingen schließlich mit 24:22 in Führung. Das war der Hallo – Wach Effekt für die Glienicker und man zog die Zügel wieder etwas straffer an. Zu Halbzeit führte Glienicke mit 32 : 24. In der zweiten Halbzeit hielten unsere Jungs den Gegner immer unter Spannung und am Ende ging das Spiel mit 50 : 64 verloren.

Es ist schön anzusehen, wie sich unsere Jungs, seit sie in der letzten Saison mit dem Wettkampspiel begonnen haben, weiterentwickelt haben. Am letzten Wochenende waren die wahrscheinlich stärksten Mannschaften der Landesliga zu Gast in Ludwigsfelde. Die Spiele, in denen Chancen auf den Sieg bestehen, werden noch kommen. Die Möglichkeit dazu besteht gegen Nauen, die schon im Hinspiel bezwungen wurden und gegen Eberswalde gegen die noch zwei Mal zu spielen sein wird. Aber auch wenn das nicht gelingen sollte, wird die Saison allein deshalb ein Erfolg, weil sich die Jungs zusammengerauft haben und mit einem Kader von 9 Spielern die Saison angegangen sind. Mittlerweile sind nur noch 7 Spieler einsatzbereit, zwei Spieler fallen als Langzeitverletzte für diese Saison aus. Es wird also nicht leichter !

J.L.

+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

Unsere Schul-AG's für interessierte Sportsfreunde:
mittwochs 15.30 bis 17.00 Uhr - Sporthalle Gymnasium Ludwigsfelde
donnerstags 13.30 bis 14.30 Uhr - Sporthalle 2. Grundschule Ludwigsfelde
donnerstags 15.00 bis 16.00 Uhr - Sporthalle 1. Grundschule Ludwigsfelde

Ansprechpartner: Sportstudent Stefan Ludwig (0176 70 431 486)

+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

Basketball-Team des Gymnasiums Ludwigsfelde erreicht 2. Platz in der Endrunde des Sparkassen-Cups in der Schmeling-Halle Berlin

Am 17.05.14 fand in der Berliner Max –Schmeling-Halle die Endrunde im Sparkassen Basketball Schulcup statt. Die Mannschaft des Gymnasiums hatte sich in der Vorrunde am 27.03.14 in eigener Halle mit einer Mannschaft in der Altersklasse WK II ( Jahrgang 1998+99 ) für dieses Turnier qualifiziert. Am vergangenen Wochenende wurde in allen Altersklassen die jeweils beste Mannschaft dieses Schulprojekts der Sparkasse MBS in Kooperation mit ALBA Berlin ermittelt. Für das Marie-Curie Gymnasium konnte die Mannschaft unter der Anleitung ihres AG-Übungsleiters Stefan Ludwig einen hervorragenden 2. Platz erringen. In der Vorrunde gewann man gegen die Gesamtschule B.H. Bürgel aus Rathenow mit 28:14 und gegen das Runge Gymnasium aus Oranienburg mit 27:22. Nach zwei Spielen hintereinander ging es ohne Pause im Finale gegen das Team der K.-Kollwitz- Gesamtschule aus Mühlenbeck. Schon etwas müde und ausgelaugt von der Vorrunde musste man sich der sehr gut aufspielenden Mannschaft aus Mühlenbeck mit 52:16 geschlagen geben. Die Mannschaft und ihr Übungsleiter vom Basketballverein Ludwigsfelde waren stolz und zufrieden über das erreichte Ergebnis nach der ersten Teilnahme an diesem Turnier von ALBA Berlin und der Sparkasse MBS im dritten Jahr des Bestehens der Schul-AG Basketball.

Für das Gymnasium erfolgreich im Einsatz waren (siehe Bild v.l.n.r): Jan-Patrick Scherf, Lucas-Pascal Koppe, Tim Parschat, Jonas Theumer, Florian Knorn, Lieven Sandler und Basketball-Trainer Stefan Ludwig



Verletzungsbedingt fehlten Lucas Richwien und Alexander Meister. Wir wünschen gute Besserung!

+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

Hier findet ihr Bilder unseres BVL-Ostercamps 2014 (nicht im Bild: Trainer Tassilo Henike):


+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

Spielbericht zum U18-Spieltag in Rathenow am 23.02.14
Junge BVL-Akteure beenden Premierensaison
Basketball Landesliga mU18: Ludwigsfelder Basketballer setzen positive Lernphase weiter fort

Am vergangenen Wochenende stand für die Jugendmannschaft des BV Ludwigsfelde der letzte Spieltag in der Landesliga mU18 an. Dabei reiste die Mannschaft nach Rathenow. Aufgrund der Ansetzung waren jedoch nicht heimischen Red Eagles Rathenow der Gegner sondern die Teams aus Brandenburg und aus Eberswalde. Im ersten Spiel des Tages zeigte sich ein spannendes Spiel zwischen den Jugendteams aus Rathenow und Brandenburg. Dabei war das Spiel bis zum Ende des dritten Viertels ausgeglichen (31:30, 30. Spielminute). Im Verlauf des vierten Viertels setzte sich die Heimmannschaft jedoch ab und entschied das Spiel mit 56:42 für sich. Im anschließenden Spiel griffen die Ludwigsfelder Korbjäger zum orangen Lederball. Trotz der klaren Hinspielniederlage gegen Basket Brandenburg (22:105) wollten die Ludwigsfelder zeigen, wie sehr sich doch die jungen Basketballer in dieser Saison verbessert haben. So gelang es den Start ausgeglichen zu gestalten und die Brandenburger zunächst erfolgreich an ihrem Fastbreakspiel zu hindern. Grundlegend hierfür war eine konzentrierte Vorstellung in der Offensive. Am Anfang der Saison wurden hier zu oft leichte Fehler gemacht, die der Gegner in eigene Punkte umsetzen konnte. Erstmalig in dieser Saison konnte auch Lucas-Pascal Popp an einem Ligaspieltag mitwirken und zeigte sein Potential mit den ersten 2 Ludwigsfelder Körben des Tages (4:2, 2. Spielminute). Des Weiteren kam Tom Pannicke zu seinen ersten Minuten, nachdem er erst vor einigen Wochen den Weg zum Basketball gefunden hat. Im Anschluss an die gute Anfangsphase kamen die Baskets jedoch besser ins Spiel und zwangen den Gegner zu mehr Fehlern, sodass das erste Viertel mit 14:21 endete. Im zweiten Viertel kamen die jungen BVL-Korbjäger jedoch mit dem gegnerischen Druck besser zurecht. Einfache Schrittfehler oder schlechte Pässe wurden abgestellt und die Lücken in der gegnerischen Defensive wurden konsequent genutzt. So gelang es Lucas Riechwien ein ums andere Mal beherzt zum Korb zu ziehen und dort auch erfolgreich abzuschließen. In Folge blieben die Ludwigsfelder in jedem Viertel an ihrem Kontrahenten dran und zwangen diesen auch zu den ein oder anderen Nachlässigkeiten in deren Offensive.
Am Ende zeigte sich die verbesserte Spielweise auch im Ergebnis, sodass sich der BV Ludwigsfelde nur mit 49:65 geschlagen geben musste. Im dritten Spiel des Tages stand eine schier unlösbare Aufgabe vor den Ludwigsfeldern. Gezeichnet von den Anstrengungen des ersten Spiels wartete die Jugendmannschaft aus Eberswalde auf die junge Ludwigsfelder Garde. Auch hier war das Ziel das Ergebnis aus dem Hinspiel enger zu gestalten (5:167). Die Eberswalder machten es den Ludwigsfeldern jedoch sehr schwer, in dem sie mit einer Press-Verteidigung über das gesamte Feld begangen. Neben der aggressiven Verteidigung zeigte sich auch die körperliche Überlegenheit der Eberswalder, sodass diese in der ersten Halbzeit bereits mit 8:90 führten.
Von diesem deutlichen Abstand ließen sich die Ludwigsfelder jedoch nicht abschrecken und sie kämpften weiter darum, das Ergebnis aus dem Hinspiel zu unterbieten. Leider schied auch noch Lucas-Pascal Koppe aufgrund der Erschöpfungen seines ersten Spieltags aus. Die verbliebenen BVL-Akteure zeigten aber ihren vorbildlichen Charakter und spielten weiter ohne den Kopf allzu sehr in den Sand zu stecken. In der zweiten Hälfte punktete Philipp Stephan immer wieder mit Distanzwürfen. Auch lernte man mit dem Druck der Eberswalder besser umzugehen und eigene Fehler zu minimieren. Schließlich gelang es auch in diesem Spiel die Ergebnisdifferenz zu reduzieren, sodass am Ende zwar eine deutliche 21:159 Niederlage auf der Anzeige stand, welche jedoch den Aufwärtstrend des Teams wiederum unterstrich.

Damit konnten die Ludwigsfelder Basketballer leider keinen Sieg einfahren, jedoch zeigte der Saisonverlauf viele positive Entwicklungen auf. Die gesammelten Erfahrungen und der Umgang mit dem Druck in einem Ligaspiel versprechen für die neue Saison weitere Schritte nach vorne. Im Laufe der Saison bestritten Rayk Theobald, Philipp Stephan, Alexander Meister und Kapitän Lucas Riechwien alle Ligaspiele. Aufgrund weiterer Neuzugänge, die sich für den Basketball interessieren, werden in der nächsten Saison vermutlich mehr Spieler zur Verfügung stehen, sodass einige Schwächephasen aufgrund der starken Belastung besser ausgeglichen werden können.

Für den BV Ludwigsfelde spielten in dieser Saison: D´Alonzo, Leon; Knorn, Florian; Koppe, Lucas-Pascal; Meister, Alexander; Pannicke, Tom; Riechwien, Lucas; Sandler, Lieven; Stephan, Philipp; Theobald, Rayk

+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

Spielbericht zum U18-Heimspieltag am 26.01.
Mannschaftsphoto unserer U18 vor dem Spieltag am 26.01.2014 in der Landesliga U18 männlich des Landes Brandenburg


Nach bisher zwei absolvierten Auswärtsspieltagen stand für die neu formierte U18 Mannschaft am 26.01.2014 der erste Spieltag in der heimischen Stadtsporthalle an. Im ersten Spiel des Tages sah man sich dem Spiel erfahrenen Team der BG Lauchhammer gegenüber. Bereits von Beginn an zeigten die Gäste ihre körperliche und spielerische Überlegenheit (0:32, Ende 1. Viertel). Zuoft verlor man im Angriff den Ball und kam zu spät zurück, um einfache Punkte der Niederlausitzer zu verhindern.

Im Fortlauf des Spiels zeigten die jungen BVL-Korbjäger jedoch, dass sie sich nicht entmutigen ließen und zogen ein ums andere Mal an ihrem Gegenspieler vorbei in Richtung Korb. Gerade im letzten Spielabschnitt gelang es den jungen Spielern mit den Gästen fast mitzuhalten (Ergebnis 4. Viertel, 18:27). Am Ende stand jedoch eine 37:118-Niederlage auf der Anzeigetafel.

Im 2. Spiel trafen die Ludwigsfelder auf das U18-Team aus Rathenow. Nach einem überraschenden Start konnte anfangs sogar die Führung übernommen werden (4:2, 2. Spielminute), allerdings nach kurzer Zeit schon setzten sich die Rathenower durch den Einsatz ihrer erfahreneren Spieler ab (8:22, Ende 1. Viertel). Jedoch gerade die konstant energische Leistung der Ludwigsfelder über das gesamte Spiel hinweg sorgte für ein äußerst beachtliches Endergebnis von 44:97.

Damit gelang es den BVL-Akteuren die Korbdifferenz gegen beide Gegner geringer zu gestalten als in den Hinspielen. Gerade in einzelnen offensiven Aktionen wurde sichtbar, dass die Trainingsinhalte der vergangenen Wochen auch im Spiel umgesetzt wurden. In den kommenden Wochen wird man verstärkt sich Verteidigungsinhalten widmen, um dort auch selbst den Gegner noch mehr unter Druck setzen zu können. Der letzte Spieltag steht am 23.02.2014 in Rathenow an.

In der 3. Partie des Spieltages schlug das Team aus Lauchhammer die Spielkameraden aus Rathenow mit 60:51.

Für den BVL spielten: Riechwien, Lucas; Knorn, Florian; Theobald, Rayk; D'Alonzo, Leon; Meister, Alexander; Stephan, Philipp. Coach: Henike, Tassilo

+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +


Der ALBA-Tross landete in Ludwigsfelde
Das diesjährige Ostercamp lockte 51 Teilnehmern aus Ludwigsfelde und dem Berliner Umland an. Nach der erfolgreichen Wiederbelebung eines Basketball-Camps im vergangenen Herbst in Ludwigsfelde nutze der BV Ludwigsfelde die Kooperation mit ALBA Berlin aus, um auch in den Osterferien ein Camp durchzuführen.
Die Kinder und Jugendliche im Alter von 8-15 Jahren kamen dabei aus den Ludwigsfelder Schul-AGs, der Jugendvereinsmannschaft und sogar aus Teilen Berlins sowie aus Mahlow. Unter der Leitung des ALBA Trainers Frank Ewert wurden die Teilnehmer aufgrund ihrer Spielstärke in 3 Gruppen eingeteilt. Die einzelnen Gruppen wurden dabei von Lars Zachau (Anfänger), Stefan Ludwig und Tassilo Henike (Fortgeschrittene) sowie Frank Ewert („Baller“) trainiert.
Am Vormittag standen individuelle Technikschulungen auf dem Plan. In erster Linie sollten die Jugendliche ihre Fähigkeiten im Passen, Fangen sowie Werfen verbessern. Zum Mittagessen und am Nachmittag ging es dann um die Wurst. Nachmittags konnten alle Punkte sammeln, um am Ende des Camps als beste Spieler ihrer jeweiligen Gruppen ausgezeichnet zu werden. Dabei wurden an den ersten Tagen Staffelspiele als Team und am letzten Tag individuelle Wettbewerbe durchgeführt.
Am Ende des Camps gab es auch viele Kinder aus Ludwigsfelde/Ahrensdorf, die sich über Preise freuen durften. In der Fortgeschrittenengruppe gewann Luca Schönfeld den ersten Preis. Luiss Grebis musste sich erst in einem Entscheidungsspiel mit dem dritten Platz begnügen. In der „Baller“-Gruppe und auch den Anfängern gab es weitere Preisträger, die dem BVL nahe stehen.
Der BVL hofft, dass alle Jugendliche die Zeit mit Spaß genossen und viele neue Erfahrungen gewonnen haben. Der BVL freut sich auf ein zeitnahes Wiedersehen in allen angebotenen Trainingsgruppen oder einem der nächsten Feriencamps.

Wir danken allen Teilnehmern und Trainern sowie ALBA Berlin für die atemberaubende Basketball-Woche!!!

+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

Liebe Sports-Freunde,
eine ereignisreiche, sportliche Basketball-Camp-Woche ist vorüber. 27 Teilnehmer des Camps hatten an 5 Tagen viel Freude am Basketball und dabei viel dazu gelernt, was sie auch gern zeigten. An dieser Stelle richtet der Verein noch einmal ein Dankeschön an alle Teilnehmer sowie die drei Trainer Steffen Kluckow, Tassilo Henike und Stefan Ludwig, die für einen reibungslosen Ablauf in dieser Woche gesorgt haben. Der Verein freute sich sehr über das Engagement der insgesamt 27 teilnehmenden Kinder und auch der Eltern, die solch ein Camp möglich gemacht haben. Daher führen wir gern ein nächstes Camp durch, sofern es unsere Möglichkeiten zeitnah zulassen.
Basketball-Camp

Auch die Teilnahme an der Vereinsfahrt zum ALBA-Spiel gegen Ratiopharm Ulm am 20.10.2012 fand viel Interesse und Freude bei Groß und Klein. Ein herzlicher Dank richtet sich hierbei an unseren Kooperationspartner ALBA Berlin (i.A. Steffen Merker) für die Freikarten sowie an die fahrenden Eltern sowie Vereinsmitglieder.

Aufbauend auf das Basketball-Camp bot der Basketball-Verein-Ludwigsfelde 1999 e.V. ein Jugendturnier am 28.10.2012 in der Stadtsporthalle Ludwigsfelde (Potsdamer Straße 51) an. Dabei fanden von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr Freundschaftsspiele mit dem Basketball-Verein Mahlower SV in mehreren Altersklassen (U14, U16) statt, in denen die Spieler des Mahlower SV weit die Nase vorn hatten. Doch die Jugendspieler aus Ludwigsfelde wollen mit konstantem Training ihre noch frischen Basketball-Kenntnisse ausbauen und mit genügend Beteiligung wohl im nächsten Jahr den Sprung in den Jugendliga-Betrieb schaffen.

+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

Liebe Basketball-Freunde,
unsere Schul-AG´s am Gymnasium sowie der 2. Grundschule in Ludwigsfelde haben wir in Ihrem 1. Jahr durch genügend Resonanz bei interessierten Schülern der 5. sowie 6. Klassen erfolgreich etablieren können. Ab dem kommenden Schuljahr 2012/13 wird eine Schul-AG an der 1. Grundschule in Ludwigsfelde dazukommen.
Weiterhin werden unsere AG´s nun offiziell vom Basketball-Verein ALBA Berlin und der Mittelbrandenburgischen Sparkasse als Kooperationspartner betreut. Diese Kooperation beinhaltet die Unterstützung mit Lehrkräften, Spielkonzepten und Fördermitteln.

Außerdem bieten die Jugendtrainer des BVL (Trainerlizenz Stufe C) vom 8. bis 12.10.12 ein Herbstcamp an. Darin möchten wir in Ludwigsfelder Indoor- und Outdoor-Sporthallen diverse Spaß- und Spielmöglichkeiten rund um den Basketballsport.
Eingeladen sind alle Vereinsmitglieder und Nichtmiglieder, die gern den Sport und/oder den Verein näher kennen lernen möchten. Anmeldungen und weitere Informationen gibt es bei Jörg Lehn, Vereinsvorsitzender des Basketball Verein Ludwigsfelde 1999 e.V. (joerg.lehn@zueblin.de)

+   +   +   Ende Neuigkeiten   +   +   +


In der Nachwuchs-Abteilung des Basketball Verein Ludwigsfelde 1999 e.V. werden Kinder und Jugendliche von 8 bis 18 Jahren um das orangene Leder vertraut gemacht. Dabei wollen wir den Sportsfreunden die Freude am Basketball zeigen sowie den Teamgeist und Umgang mit Spielkamerad(inn)en fördern. Das Ziel heißt somit Sport im Team und im Verein.

Interessenten des Mannschafts-Spiels sowie des Basketball-Sports sind jederzeit herzlich zu kostenlosen Schnuppertrainings eingeladen.

Trainer zu unseren Basketball-Trainern (C-Lizenz) - Kontakt: bvl99@bbv-inside.de

Die Jugend-Trainingsgruppe spielt an 2 Tagen in der Woche:


U14
Montag 16.00 - 18.00 Uhr (Stadtsporthalle, Ludwigsfelde) und
Freitag, 17.00 - 19.00 Uhr (Sporthalle des Gymnasiums Ludwigsfelde)

U18/U20
Montag, 18.00 - 20.00 Uhr (Stadtsporthalle, Ludwigsfelde) und
Freitag, 19.00 - 20.30 Uhr (Sporthalle des Gymnasiums Ludwigsfelde)

 
Impressum - Disclaimer - Kontakt