MENÜ
 Startseite
 Ü30
 Herren-Team
 Jugend
 Media
 Aktuelles
 Mitglied werden
 Forum
Die nächsten Spiele
Die letzten Ergebnisse
Aktuelles
CAVE: BVL-Herbstcamp 2017 geplant vom 23.-27.10.16 in Ludwigsfelde!!!
Diesmal mit Unterstützung der Jugendabteilung von ALBA Berlin! - Fragen an bvl99@bbv-inside.de
Wir freuen uns auf das nächste spannende Basketballcamp mit Euch!
-----

Aktuelle Trainingszeiten seit 05.09.16:
montags Stadtsporthalle (Potsdamer Str. 51)
- 16 - 18 Uhr - U14
- 18 - 20 Uhr - U18/U20
- 20 - 22 Uhr - Herren / Freizeit

freitags Gymnasiumshalle (Thälmann-Str. 17)
- 17 - 19 Uhr - U14
- 19 - 20.30 Uhr - Herren

-----

Vielen Dank an alle Beteiligten für eine fantastische Saison 2016/17 - bis 15.07.2017 sind die Hallen für Training offen!!!

-----
 
 
 
 
  Herren-Team

+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

Bezirksmeister des Landes Brandenburg Saison 2014/2015 – das Herrenteam des Basketball Verein Ludwigsfelde 1999 e.V. !!!
Wir sind stolz auf Euch und gratulieren ganz herzlich allen Spielern, Trainern und Beteiligten!



Saisonabschluss im Bezirksliga FinalFour mit Meistertitel gekrönt
Basketballer aus Ludwigsfelde wurden Bezirksmeister

Am 18.04.15 fand in Falkensee das Halbfinale und Finale der jeweils zwei besten Mannschaften aus den Hauptrunden West und Ost statt.
Im Halbfinale traten gegeneinander an:
Ludwigsfelde ( 1. West ) : Glienicke ( 2. Ost )
Cottbus ( 1. Ost ) : Falkensee ( 2. West )

Die Sieger aus diesen Paarungen sollten dann im Finale den Bezirksmeister ermitteln. Das waren die Mannschaften aus Ludwigsfelde und Cottbus. Nach dem es zur Halbzeit noch 30:34 gegen Ludwigsfelde stand, konnten sich die Spieler aus Ludwigsfelde am Ende sicher und verdient mit 73:57 durchsetzen. Nach dem man in den letzten Jahren, was Titel anbelangt, mehr mit den Senioren des Vereins glänzen konnte ( Landesmeister 2008 und 2010 ) sind es in diesem Jahr die Herren des BVL 1999, die den Verein in die Schlagzeilen bringen.

Die Siegermannschaft nach dem Finale gegen Cottbus
Final Four Bezirklsliga 2015
BV Ludwigsfelde 1999 e.V. - StarWings Glienicke II 69 : 56
BBC Cottbus III - SV Falkensee 73 : 68
StarWings Glienicke II - SV Falkensee 82 : 57
BV Ludwigsfelde 1999 e.V. - BBC Cottbus III 73 : 57

Selten hat man beim BVL in den letzten Jahren eine derart geschlossen auftretende Mannschaft erlebt, wie am vergangenen Wochenende. Und mit 12 Spielern war die Ersatzbank auch bis auf den letzten Platz gefüllt. Bemerkenswert an dieser Stelle, dass in Falkensee zwei U18 Spieler aus dem eigenen Nachwuchs am Start waren. Das ist ein Ausdruck der erfolgreichen Nachwuchsarbeit, die der Verein in den letzten Jahren geleistet hat. Die beiden Spieler sind aus einer Schularbeitsgemeinschaft am Gymnasium Ludwigsfelde zum BVL gekommen und spielen seit zwei Jahren für den Verein in der U18 Landesliga. Der BV Ludwigsfelde leitet in einem Kooperationsprojekt an drei Ludwigsfelder Schulen Arbeitsgemeinschaften. Die Protagonisten die hier neben dem BVL agieren sind einerseits ALBA Berlin mir seiner Jugendabteilung und der Sparkasse MBS und andererseits der Kreissportbund TF, die es ermöglichen, dass der Verein dieses Projekt mit seinen Übungsleitern stemmen kann.
Die Schulmannschaften werden am 22. Und 23. April in Potsdam am ALBA / MBS Schulcup teilnehmen und wenn es gut läuft eine Qualifikation für das Finale in der Max-Schmeling Halle in Berlin erreichen.
J.L.

+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

Mannschaftsphoto unserer Herren vor dem Spieltag am 21.12.2013 in der Bezirksliga des Landes Brandenburg



+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

Last Minute Schwäche kostet Finaleinzug -
Herrenmannschaft schließt Saison mit dem dritten Platz ab. Kleinigkeiten sind es, die den Unterschied in knappen Spielen ausmachen. Ein vergebener Freiwurf, ein schlechter Pass oder ein Fuß im Aus können über Sieg und Niederlage entscheiden. Diese Erfahrung mussten die Herren des BV Ludwigsfelde am vergangenen Wochenende im Final Four der Bezirksliga machen.
Weniger als eine Minute war im Halbfinale gegen den Oranienburger BV noch zu spielen. Die Ludwigsfelder Basketballer führten 54:53. Bei eigenem Ballbesitz spielten Tassilo Henike und Martin Kirbach auf dem rechten Flügel ein Pick`n`Role. Beiden gelang es die Verteidiger zum Wechsel ihrer Gegenspieler zu zwingen. In Korbnähe wurde Kirbach für kurze Zeit von beiden Verteidigern bewacht. Diesen Augenblick nutzte Henike für einen Mitteldistanzwurf – der Treffer zum 56:53.
Im nächsten Angriff der Oranienburger übernahm jedoch der stark aufspielende Berthold Kober die Verantwortung für sein Team. Eng verteidigt von Chris Wolf setzte er aus 8 m Entfernung zu einem Dreipunktwurf an. Der Ball berührte nichts als das Netz, was den Ausgleich bedeutete. Der BVL nahm eine Auszeit, um den Spielzug für die letzten 26 Sekunden zu besprechen.
Nach der zuvor erfolgreichen Aktion von Henike und Kirbach sollten diese wiederum dafür sorgen, dass sich deren Gegenspieler durch ein Pick`n`Role wechseln sollten. Zunächst wollte man möglichst viel Zeit von der Uhr nehmen. Der Einwurf kam direkt in die Hände von Henike, welcher durch seinen Gegenspieler eng verteidigt wurde. Um den Druck des Verteidigers auszuweichen, dribbelte der Ludwigsfelder los. Ein Pfiff ertönte. Ausball. Wechsel des Ballbesitzes. In dieser wichtigen Phase sah der Schiedsrichter den BVL-Akteur auf die Auslinie treten und sprach den Oranienburger den Ball zu.
Im anschließenden Angriff war es wiederum Kober, der die gegnerische Mannschaft trug. Aggressiv zog er zum Korb und wurde bei seinem Wurfversuch gefoult, was 2 Freiwürfe zur Folge hatte. Beide Freiwürfe konnte der Aufbauspieler versenken. Den Ludwigsfeldern blieben noch 2 Sekunden für den letzten Angriff in der gegnerischen Hälfte. Der Ball kam nach dem Einwurf in die Hände von Kirbach. Jedoch fand sein Wurf nicht das ersehnte Ziel. Damit scheiterte der BVL im Halbfinale des Final Fours. Ob der Dramatik der letzten Minute darf nicht vergessen werden, dass die Ludwigsfelder Korbjäger 7 Minuten vor dem Ende bereits mit 13 Punkten führten. Allerdings konnte die eigene Offensive kaum mehr Akzente setzen und in der Defensive erlaubte man den Gegnern alleine 23 Punkte im letzten Viertel – zu viel, wie sich am Ende zeigen sollte. Aufgrund eines Zählfehlers des Anschreibers wurde das Ergebnis am Ende noch auf 56:59 korrigiert.
Sichtlich niedergeschlagen gingen die BVLer in das Spiel um Platz gegen die WSG Fürstenwalde II, welche im anderen Halbfinale der gastgebenden Mannschaft des USV Potsdam unterlegen war. Die WSG wartete mit einer 2:3-Ballraumverteidgung. Immer wieder attackierten die Ludwigsfelder den High Post, um von dort die Gegner unter Druck zu setzen.
Am Ende sollte dieses Spiel eine ähnliche Dramatik, wie das Halbfinalspiel entwickeln. Beim Stand von 64:64 mussten die Ludwigsfelder verteidigen. Dabei gelang es ihnen den Ball zu erobern. Steffen Maerten wollte mit einem langen Pass Marko Kirbach in Szene setzen, um den Sieg für den BVL einzufahren. Beim Passversuch wurde er jedoch gefoult. Mit Nerven aus Drahtseilen gelang es ihm, den ersten Freiwurf zu verwandeln. Um die Uhr weiter herunterlaufen zu lassen, setzte er den zweiten Ball an den Ring. Dadurch konnten die WSGler keinen weiteren Wurf kreiren und der BVL gewann das Spiel um Platz 3 mit 65:64
Die BVL Herren bedanken sich bei allen Fans und Unterstützern. Ein ganz besonderer Dank sei an die Familie Schult/Strelow gerichtet, welche die Reise nach Potsdam auf sich nahm, um das Herrenteam zu unterstützen.

+   +   +   Neuigkeiten   +   +   +

Final-Turnier der Herren am 16.3.13 in der Stadtsporthalle ab 10.00 Uhr !!!
Das Herren-Team des BVL darf als Tabellenführer der Bezirksliga West das Final-Turnier der ersten 3 Teams ausrichten. Dazu laden wir alle Zuschauer ein, uns am 16.03.2013 um 10.00 Uhr gegen den SV Mahlow und um 14.00 Uhr gegen den USV Potsdam III in der Stadtsporthalle in Ludwigsfelde zu unterstützen !!! Der Eintritt ist kostenlos, um Stimmung wird gebeten.
Wir zählen auf Euch!

++++++++++++++++++++++++++++++

Im Herrenbereich ist der BV Ludwigsfelde seit der Saison 2000/2001 vertreten. Bereits im darauf folgenden Jahr gingen zwei Mannschaften auf Punktejagd. Die erste Mannschaft spielte dabei konstant um den Aufstieg in die Landesliga mit. Der Aufstieg gelang erstmalig in der Saison 2004/2005. Sportlich hielt die Herrenmannschaft in jeder Saison die Klasse. Jedoch erzwangen organisatorische Gründe 2007 einen Schritt zurück in die Bezirksliga. Dieser Schritt zurück zeigte sich allerdings als ein Schritt nach vorne. Die Saison 2008 krönte das Herrenteam mit dem Titelgewinn in der Bezirksliga.

Momentan tritt die Herrenmannschaft in der Bezirksliga West an. Langfristig bietet das Herrenteam vor allem jungen Spielern die Chance, erste Erfahrungen im Männerbereich zu sammeln.
Weitere Informationen siehe: bbv-inside.de .

Interessierte Spieler können sich gerne an Steffen Maerten (bvl99@bbv-inside.de) wenden. Des Weiteren steht jedem die Tür zur Trainingshalle weit offen.

Trainer: Steffen Maerten (Basketball-Trainer-C-Lizenz)

Die Herren-Trainingsgruppe spielt an folgenden Tagen in der Woche:

Montag 20.00 - 22.00 Uhr (Stadtsporthalle, Potsdamer Str. 51, Ludwigsfelde)

Freitag 20.00 - 22.00 Uhr (Gymnasiums-Halle, Ernst-Thälmann-Str. 17, Ludwigsfelde)
 
Impressum - Disclaimer - Kontakt